Allgemeine Geschäftsbedingungen

1Geltungsbereich

Für die Geschäftsbeziehung zwischen ANNCONVENTIONAL und Kund*innen gelten ausschließlich diese Allgemeinen Geschäftsbedienungen (AGB) in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung. Kunden*innen sind gem. §13 BGB alle natürlichen Personen, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zwecke abschließen, die weder einer gewerblichen noch einer selbständigen Tätigkeit zugerechnet werden können. Abweichende Bedingungen des Kunden werden durch ANNCONVENTIONAL eine ausdrückliche schriftliche Zustimmung erteilt

.

2. Zustandekommen des Vertrages

Kund*in erklärt sich durch einen freien Willen und mit einer Unterschrift, die Annahme des unterbreiteten Angebotes. Es kommt ein rechtskräftiger Kaufvertrag zustande.

3. Preise

Alle Preise sind Bruttopreise und enthalten somit die derzeit gültige gesetzliche Mehrwertsteuer. Die Änderungskosten der Waren sind nicht im Kaufpreis enthalten. Sofern die Ware durch die Änderungsschneiderin von ANNCONVENTIONAL abgeändert wird, muss Kund*in spätestens bei der Abholung der abgeänderten Ware die Änderungskosten bezahlen.

4. Zahlungsvereinbarung / -bedingungen

Die Zahlung des Kaufpreises erfolgt per Rechnung. Der vollständige Kaufpreis (100% Vorauskasse) ist innerhalb einer Frist von einer Woche nach Vertragsabschluss zu bezahlen. Die Beauftragung des Herstellers zur Fertigung des Brautkleides erfolgt seitens des Verkäufers umgehend nach Feststellung des Zahlungseingangs.

5. Eigentumsvorbehalt

Gekaufte Ware wird auf Kundenwunsch kostenlos für maximal 3 Monate eingelagert, solange Kapazitäten im Lager von ANNCONVENTIONAL vorhanden sind. Die Haftung für Beschädigung oder Verlust wird ausgeschlossen. Dies gilt auch bei normaler und einfacher Fahrlässigkeit. Ort der Aufbewahrung sind die Geschäftsräumlichkeiten von ANNCONVENTIONAL. Holt Kund*in die Ware zu dem vereinbarten Termin bzw. maximal 3 Monate nach Kaufvertragsabschluss nicht ab, ist ANNCONVENTIONAL berechtigt, vom Kaufvertrag zurückzutreten und die Ware sowie bis dahin geleistete Zahlungen einzubehalten.

6. Anprobe und Terminabsage

Die Beratung ist kostenlos. Wenn Kund*in den Termin innerhalb von 24 Stunden vor Anprobe nicht absagt oder nicht erscheint, wird eine Gebühr in Höhe von 100,- € sofort fällig.

Ab dem 01.11.2021 kostet der erste Beratungstermin 50,- €, die Gebühr wird bei Kauf eines Brautkleides mit dem Preis des Kleides verrechnet.

7. Gewährleistungen und Haftung

Kund*in ist verpflichtet, die erhaltene Ware sofort (bevor die Ware das Geschäft verlässt) auf offensichtliche Fehler und Mängel zu überprüfen. Stellt Kund*in offensichtliche Fehler oder Mängel fest, so hat Kund*in das unverzüglich  ANNCONVENTIONAL mitzuteilen. Unterlässt Kund*in dies, so kann Kund*in gegenüber ANNCONVENTIONAL keine Gewährleistungsansprüche geltend machen. Für Mängel, die durch externe Dritte (z.B. selbständiger beauftragter Schneiderinnen) verursacht werden, übernimmt ANNCONVENTIONAL keine Haftung. Die Regulierung des Schadens liegt ausschliesslich bei der dritten Person. Kund*in steht aufgrund eines solchen Mangels bzw. Schadens ein Zurückbehaltungsrecht des Kaufpreises nicht zu. Bei einem Mangel hat Kund*in das gesetzliche Gewährleistungsrecht.

8. Umtausch und Rückgabe

Die Ware von ANNCONVENTIONAL ist grundsätzlich von Umtausch und Rückgabe ausgeschlossen. ANNCONVENTIONAL  haftet nicht für Veränderungen persönlicher Umstände Kund*in, beispielsweise im Falle einer Schwangerschaft, bei Veränderung des Gewichts, Absage der Hochzeit, nachträgliche Meinungsänderung. Bei Stornierung des Auftrags sind 100% des Kaufpreises als Stornogebühren fällig.

9. Hersteller und Lieferanten

Kann die bestellte Ware aufgrund von Umständen, die ANNCONVENTIONAL nicht zu vertreten hat - z.B. durch Hersteller,- oder Lieferantenverschulden - nicht rechtzeitig oder überhaupt nicht geliefert werden, verliert der Kaufvertrag seine Gültigkeit. Alle Kleider bzw. Kleiderstücke werden in Handarbeit hergestellt. Es handelt sich grundsätzlich um Einzelstücke, bei deren Herstellung geringfügige Differenzen in der Ausfertigung sowie Farbabweichungen vorbehalten sind. Es können seitens Kund*in keine Schadenersatzansprüche gegenüber ANNCONVENTIONAL in diesem Fall geltend gemacht werden.

10. Salvatorische Klausel

Sollten einzelne Bestimmungen unwirksam sein oder werden, so bleiben die übrigen Bestimmungen gleichwohl gültig. In einem solchem Fall werden die ungültigen Bestimmungen durch solche ersetzt, die dem wirtschaftlichen Zweck der Bestimmung am nächsten kommen.

11. Erfüllungsort und Gerichtsstand

Alle Vereinbarungen, die zwischen ANNCONVENTIONAL und Kund*in zwecks Ausführung dieses Vertrages getroffen werden, sind in diesem Vertrag schriftlich niedergelegt. Erfüllungsort und Gerichtsstand für sämtliche Streitigkeiten aus diesem Vertrag ist D-München.